Vollmar-Akademie Themen

Der 20. Juli 1944 - Das historische Ereignis und die erinnerungskulturelle und geschichtspolitische Bedeutung für die deutsche Nachkriegsgesellschaft

Veranstalter Veranstalter: Bayerisches Seminar für Politik e.V. Bayerisches Seminar für Politik e.V.
Datum Fr. 23.08.2024 ab 18:45 Uhr bis So. 25.08.2024,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenendseminar
Kursnummer 24B3406
Kursgebühr 139,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung

Vor 80 Jahren, am 20. Juli 1944, scheiterte der Versuch, den Diktator Adolf Hitler zu töten und damit den Krieg und das verbrecherische NS-System zu beenden. Unter dem Stichwort „Operation Walküre“ lief ein von Militärs und Zivilisten aus unterschiedlichen politischen Milieus intensiv vorbereiteter Staatsstreich unter der Führung des bereits 1938 freiwillig aus dem Militärdienst ausgeschiedenen Generaloberst Ludwig Beck an. Hitler überlebte das von Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg durchgeführte Bombenattentat. Hitler und die ihm führertreu folgende Entourage sollten furchtbare Rache nehmen.

Die ersten beiden Sätze in der vorgesehenen Regierungserklärung lauteten: „Erste Aufgabe ist die Wiederherstellung der vollkommenden Majestät des Rechts. Die Regierung selbst muss darauf bedacht sein, jede Willkür zu vermeiden, sie muss sich daher einer geordneten Kontrolle durch das Volk unterstellen.“

Bezeichnend und beschämend ist, dass die von der NS-Justiz Verurteilten und ihre Familien nicht nur in der Nazi-Zeit, sondern auch noch viele Jahre danach dem Stigma des Verrats ausgesetzt waren. Ein Beispiel und Hinweis auch darauf, wie schwer sich die deutsche Nachkriegsgesellschaft mit dem Erinnern und Gedenken an den Widerstand im Nationalsozialismus tat.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden




Skip to content