Vollmar-Akademie Themen

Im Schatten von "Arm und Reich": Deutschland und Europa nach der Pandemie. Neue Wege für mehr Gerechtigkeit

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 11.04.2022 ab 14:45 Uhr bis Fr. 15.04.2022,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 22241502
Kursgebühr 249,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung
Download

+++ Das Seminar kann nach Antragstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden +++


Die Kluft zwischen Arm und Reich ist in Deutschland, der EU und weltweit im Verlauf der Pandemie immens gestiegen. Im globalen Kontext besitzen die acht reichsten Personen/ Konzerne zusammen genauso viel Vermögen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung - Tendenz steigend. Vermögens- und Einkommenszuwächse kommen vor allem Reichen zugute - die ärmere Bevölkerung profitiert davon nicht. Die Folge ist, dass Ungleichheit die Stabilität und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft bedroht.


Das Seminar begibt sich auf die Suche nach den Ursachen und Hintergründen dieser Entwicklung. Wir diskutieren Fragestellungen mit VertreterInnen aus Wissenschaft und sozialen NGOs. Darüber hinaus nähern wir uns möglichen politischen Stellschrauben und diskutieren diese im jeweiligen gesellschaftspolitischen Kontexte. Dabei werden wir auch immer gemeinsam analysieren, welche Auswirkungen die global wirkende Coronavirus-Krise bei uns in Deutschland, aber auch global auf diese sozialen Fragen hat.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden




Skip to content