Sandra Hoffmann über das Politische in der Literatur

– Sandra Hoffmann über das Politische in der Literatur, Schreibworkshops und Anna Karenina

„Ich betrachte Literatur als die bessere Form von Geschichtsschreibung“, sagt die Schriftstellerin Sandra Hoffmann. Ihre Bücher haben oft Bezüge zu ihrer eigenen Biographie und sind gerade deshalb auch politisch. Denn sie spiegeln die Erfahrungswelt einer Existenz in einer bestimmten Welt zu einer bestimmten Zeit und machen sie durch den persönlichen Blick ihrer Figuren für Leserinnen und Leser nachvollziehbar.

Skip to content