Logo

Mit mir nicht! Selbstbehauptungstraining für Frauen in Politik, Ehrenamt und Alltag

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Fr. 11.09.2020 ab 18:45 Uhr bis So. 13.09.2020,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenendseminar
Kursnummer 20243708
Kursgebühr 129,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung Irmgard Deschler

+++ In Kooperation mit Wildwasser e.V.+++

„Oben - Unten“, „Gut - Schlecht“!?
Bipolare Codes dienen als Fundament patriarchaler Machtverhältnisse und patriarchale Strukturen bestimmen Politik und Gesellschaft – nahezu weltweit. So belegen Zahlen, dass Frauen* lediglich in 6 Ländern weltweit gleichberechtigt sind: bezogen auf Wahl des Wohn- und Aufenthaltsortes, Bewegungsfreiheit, Arbeitsmöglichkeiten und Bezahlung, Abschluss von Geschäften und Verträgen, Besitz und Erbe, Heirat, Kindererziehung, Altersversorgung. Deutschland ist auf Platz 31 von 187 Ländern! Dies, obwohl Frauen* die Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, sie 2/3 der gesamten Arbeit leisten, besitzen sie lediglich 10 % des bewirtschafteten Landes und 1 % des Reichtums.

Die #meetoo-Debatte über Sexismus und sexualisierte Gewalt sorgt(e) breitschichtig für Aufklärung. Es kursierten weltweite Berichte über Gewalt gegen Frauen und Femizide, prekäre Lebensverhältnisse von Frauen wurden aufgedeckt - von unbezahlter care-Arbeit bis hin zu Menschenhandel, Zwangsprostitution und Digitaler Gewalt. Dies stützen etliche Studien und zeigen auf, wie weit Frauen* von einer tatsächlichen Emanzipation und einem Leben frei von Gewalt entfernt sind.

Wie tritt man diesen Entwicklungen selbstbestimmt gegenüber?

In diesem Seminar wollen wir uns sowohl Verhaltensnormen des ‚doing-gender‘ annähern, als auch patriarchale Dimensionen auf gesellschaftlicher und politischer Ebene diskutieren. Das Lernziel fokussiert sich auf die praktischen Ebene, in dem es die Teilnehmerinnen befähigen möge, selbstbestimmt(er) Diskriminierungen und Gewalt entgegenzuwirken. Dazu werden Strategien verbaler, nonverbaler und körperlicher Verteidigung erprobt, um auf diese Art und Weise einen ganz individuellen Weg zu finden, die eigenen Grenzen zu verteidigen. Wir werden viel Spaß haben und auch soll es der Tomate verhelfen, ihren ursprünglichen Charme der 1968 wiederzubeleben!

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schuhe mit rutschfesten Sohlen.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See