Vollmar-Akademie Tagunsgort
/ Kursdetails

Sportliche Großereignisse zwischen politischer Instrumentalisierung und identitätsstiftender Gesellschaftspolitik: Die Beispiele Olympische Spiele in Paris und die Fußball-EM

Veranstalter Veranstalter: Bayerisches Seminar für Politik e.V. Bayerisches Seminar für Politik e.V.
Datum Mo. 29.04.2024 ab 14:45 Uhr bis Fr. 03.05.2024,13:00 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 24B1803
Kursgebühr 289,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++


2024 wird Paris der Austragungsort der Olympischen Sommerspiele und der Paraolympischen Spiele und die Bundesrepublik Deutschland wird Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft sein. Es sind zwei sportliche Großereignisse, die national wie international unmittelbar und medial riesiges Interesse und Begeisterung finden werden.

Beide Großereignisse sind allerdings auch eingebunden in gesellschaftliche und politische Entwicklungen und Entscheidungen, die alle Beteiligten, ob Einzelne oder Mannschaften, nationale wie internationale Sportverbände oder Nationalstaaten und ihre Gesellschaften zu wertebasierten und politischen Reflexionen und Entscheidungen herausfordern.

Generell und unabdingbar stehen die Themen Kommerzialisierung, Gewalt und Doping im Sport und die damit verbundenen Handlungserwartungen und -verpflichtungen von Sportverbänden und Politik im Fokus.

Pars pro toto und aktuell sind dafür der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und die sich daraus ergebenden Konsequenzen zu nennen, also der Ausschluss Russlands und seiner Athletinnen und Athleten von den Olympischen Spielen.


Für die Fußball-EM gibt es einen regierungs- und verbandspolitischen Wunsch nach einem Gegenentwurf zu Katar. Verwiesen wird auf ein Memorandum, das UEFA, DFB, die EM-Organisatoren und die Ausrichterstädte gemeinsam auf Grundlage der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und der UN-Nachhaltigkeitsziele erarbeitet haben.


Sport und Politik haben nichts miteinander zu tun? Eine gewagte These.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden




Skip to content