Logo
Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Weltmacht China: Herausforderung für Deutschland

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 08.04.2019 ab 14:45 Uhr bis Fr. 12.04.2019,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 19241502
Kursgebühr 199,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 20€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung Dr. Peter Barth

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

China war bis ins 16. Jahrhundert hinein die fortschrittlichste Zivilisation der Welt, ein Land, das über die Meere herrschte und weltweiten Handel trieb. An diese Zeit scheint die Volksrepublik China anknüpfen zu wollen. Die Großmacht ist auf dem Weg zur Supermacht: wirtschaftlich, politisch und militärisch. Chinas Wirtschaft boomt. Die in den 1980er Jahren eingeleitete und in den Folgejahren konsequent fortgeführte Reform- und Öffnungspolitik hat zu einem geradezu explodierenden Wirtschaftswachstum geführt. Der rasante Aufstieg hat eine Kehrseite. So sind neben enormen Fortschritten schwerwiegende Konsequenzen für die Sozialstruktur des Landes und seine Umwelt nicht zu übersehen. Die Widersprüche sind groß, und sie betreffen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen: Es gibt Ansätze einer Zivilgesellschaft neben dem Beharrungsvermögen der Diktatur der Kommunistischen Partei, makroökonomische Stabilität neben sozialem Chaos, irrwitzigen Reichtum neben bitterster Armut, Entwicklung neben gravierender Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung. Die angehende Supermacht China ist wirtschaftliche Großmacht und Entwicklungsland in einem. China macht sich bereit, den frei werdenden Platz der amerikanischen Führungsnation zu übernehmen. Präsident Xi Jinping inszenierte sich im Januar 2017 beim Weltwirtschaftsforum in Davos als mächtigster Fürsprecher des freien Welthandels. Nun will China, nachdem US-Präsident Trump das Pariser Klimaschutzabkommen verlassen will, auch zur klimapolitischen Lead Nation aufsteigen. Die Teilnehmenden sollen informiert werden über die historischen Hintergründe, die drei Machtsäulen auf denen der Staat ruht: Kommunistische Partei, Bürokratie und Militär. Ferner werden die aktuellen Entwicklungen in der Innen- und Außenpolitik aufgezeigt. Schließlich stellt sich die Frage, wie geht die Welt mit diesem neuen Hegemon um, der demnächst die USA als größte Wirtschaftsmacht ablösen wird?




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See