Logo
Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Das Privileg "Weiß" zu sein: Rassismus weltweit, Ursachen und Handlungsstrategien

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 02.03.2020 ab 14:45 Uhr bis Fr. 06.03.2020,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 20241003
Kursgebühr 249,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung Birgit Mair

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

Nationalismus und Ideologien der Abwertung sind weltweit auf dem Vormarsch. In dem Seminar werden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen rechtspopulistischen Bewegungen, extremer Rechter und Neonazismus herausgearbeitet. Hierbei wird insbesondere auf die politischen Entwicklungen in Brasilien, den USA, Osteuropa, Großbritannien (Brexit) eingegangen.

Diese Entwicklungen und die Salonfähigkeit ausgrenzender Stammtischparolen zeigen, rechtes Gedankengut entwickelt sich auch aus der Mitte der Gesellschaft. Daher werden auch die verschiedenen Ausprägungen strukturellen und alltäglichen Rassismus behandelt. Anhand von Übungen werden eigene Muster und Verhaltensweisen reflektiert und Strategien zum Umgang mit offener Feindseligkeit und Diskriminierung erarbeitet.

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt in der Darstellung neuerer völkisch-nationalistischer Bewegungen in West- und Ostdeutschland sowie in der Analyse von Ursachen für Rechtsentwicklungen in Industriegesellschaften.

Wir lassen Betroffene rechter Gewalt zu Wort kommen und geben einen Einblick in aktuelle Formen des Antisemitismus.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See