Logo
Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

75 Jahre Kriegsende – Die deutsch-deutsche Aufarbeitung zwischen Film und Politik

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 18.05.2020 ab 14:45 Uhr bis Fr. 22.05.2020,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 20242102
Kursgebühr 249,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung Dr. Christl Wickert

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

++ Mit Exkusion nach München, "der Hauptstadt der Bewegung" ++

Die deutsche Bevölkerung empfand das Kriegsende 1945 als Niederlage. Anders die Häftlinge der verschiedenen Lager. Sie wurden befreit.

Die Befreiung wurde erst nach und nach als Chance zur Entwicklung der Demokratie in Deutschland gesehen. In Spielfilmen beider deutscher Staaten wurde die Auseinandersetzung ganz unterschiedlich geführt.

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über die Gedenkpolitik in den beiden deutschen Nachkriegsstaaten. Anhand von Einzelbeispielen und Spielfilmen werden die Schwerpunkte der Entwicklung nachvollzogen und diskutiert.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See