Logo
Sie befinden sich hier:

Ungleiche Welt, digitale Revolution, soziale Robotik und künstliche Superintelligenz: Risiken und Gefahren für die Demokratie und die Menschenrechte?

Veranstalter Veranstalter: Bayerisches Seminar für Politik e.V. Bayerisches Seminar für Politik e.V.
Datum Mo. 30.09.2019 ab 14:45 Uhr bis Fr. 04.10.2019,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 9B0904
Kursgebühr 199,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 20€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung Dr. Emilio Astuto
Download

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

Wäre es kurzsichtig, die digitale Revolution als Teufelswerk zu verdammen? Immer öfter übernehmen digitale Kontrollsysteme, Biometrie, Genmanipulation und sozial intelligente Roboter die Rolle des heutigen Menschen. Immer weniger Solidarität und freie Entfaltung des menschlichen Lebens auf dem Planeten sowie schnell wachsende Ungleichheit sind die aktuellen Ergebnisse. Lassen sich nicht nur Autos, Drohnen und Waffensysteme, sondern auch Politik und Demokratie mit Computerprogrammen steuern? Sind unabhängig politische Meinungen über die Gestaltung einer humanen Zukunft im Rahmen mangelhafter Menschenrechtsschutzsysteme immer noch möglich? Was bleibt von den Menschenrechten sowie Sozial- und Umweltstaatsgarantien übrig? Wir wollen wissen, was aus dem Menschen zwischen künstlicher Superintelligenz, Softwaresteuerung in der Politik und wachsender Entmündigung wird und wie sich eine sich eine neue digitale Ethik definieren lässt. Denn – wie allgemein bekannt ist - "nur um der Hoffnungslosen willen ist uns die Hoffnung gegeben".




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See