Logo
Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Die Weltordnung des 21. Jahrhunderts - Neue Mächte, neue Schauplätze, neue Konflikte

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 09.08.2021 ab 14:45 Uhr bis Fr. 13.08.2021,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 21243202
Kursgebühr 249,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer. Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/Nacht gebucht werden.
Kursleitung Simon Moritz

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

Absolute Macht nach innen, Weltmachtanspruch nach außen: Seit Beginn seiner Präsidentschaft im Jahr 2000 hat Wladimir Putin die Russische Föderation mit autoritärer Hand und mit großer Unterstützung in der russischen Bevölkerung umgestaltet. Die chaotischen 1990er Jahre wurden überwunden, die Macht der Oligarchen gesprengt und der Staat in seiner Handlungsfähigkeit gestärkt. Außenpolitisch hat Russland seine Interessen nicht nur im postsowjetischen Raum - wie etwa in den Konflikten in Georgien oder der Ukraine - gewahrt. Es entwickelt darüber hinaus das Streben nach neuer Weltmachtgeltung und engagiert sich beispielsweise in Syrien auch in Konflikten mit weltpolitischer Bedeutung.

Aber wie sind Russlands Entwicklung und Interessen tatsächlich einzuschätzen? Worauf basiert Putins scheinbar uneingeschränkte Macht in Russland? Und sollten wir in Deutschland das "neue Russland" als Bedrohung oder potenziellen Partner betrachten? Fragen, die wir in unserem Seminar beleuchten und diskutieren werden.




Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See