Logo
Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Osteuropa - Europäische Nachbarschaftspolitik und der Umgang mit autokratischen Tendenzen" (Nr. 3303) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Osteuropa - Europäische Nachbarschaftspolitik und der Umgang mit autokratischen Tendenzen

Veranstalter Veranstalter: Georg-von-Vollmar Akademie Georg-von-Vollmar Akademie
Datum Mo. 16.08.2021 ab 14:45 Uhr bis Fr. 20.08.2021,12:30 Uhr
Veranstaltungsart Wochenseminar
Kursnummer 21243303
Kursgebühr 249,00 €
Erwerbslose, SchülerInnen, Studierende, PraktikantInnen und Auszubildende erhalten eine Ermäßigung von 50% bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.
Gebühreninfo Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme am Seminar, Vollverpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer.
Einzelzimmer können für einen Aufpreis von 25€/ Nacht gebucht werden.
Kursleitung

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

Belarus gilt als die letzte Diktatur Europas. Autokratische Tendenzen scheinen jedoch in den letzten Jahren insbesondere (aber nicht nur) in Osteuropa zuzunehmen. Auch in der EU sind sie längst angekommen: In Polen und Ungarn etwa – zwei EU-Mitgliedsstaaten – hebeln die rechtskonservativen Regierungen die Gewaltenteilung aus und schränken die Pressefreiheit ein. Doch es regt sich Widerstand, sowohl auf EU-Ebene als auch in der Zivilgesellschaft: In Polen gehen Tausende gegen eine Verschärfung des Abtreibungsgesetzt durch die nationalistisch-konservative Regierungspartei auf die Straße und in Belarus demonstrierten nach der Präsidentschaftswahl im August 2020 tausende Menschen gegen das Regime. Die EU reagierte auf die Entwicklungen in Polen und Ungarn – mit sehr viel Verzögerung – mit einem neuen Rechtsstaatsmechanismus, der die Auszahlung von EU-Subventionen an einen funktionierenden Rechtsstaat koppelt. Die Mittel, die der EU zur Bekämpfung autokratischer Tendenzen zur Verfügung stehen, sind jedoch begrenzt. Wir möchten daher der Frage nachgehen, wie sich die EU im Umgang mit autokratischen und antiliberalen Staaten– sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU – positionieren sollte? Welche Möglichkeiten hat sie und welche Rolle spielt dabei die sogenannte Europäische Nachbarschaftspolitik?



Der Kurs liegt bereits im Warenkorb

Kursort

Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See