Unser Seminarprogramm

Benutzen Sie unsere Filter

Politische Kultur

Die Erben der 68er-Bewegung - Politischer Protest der Generation Y

03.08.2018 - 05.08.2018, Kochel am See
Die Protestgeneration der 68er hat ein großes Erbe hinterlassen - doch wer tritt es an? Und wieso eigentlich? Es mangelt schließlich nicht an Gründen: der Rechtspopulismus in Deutschland und Europa nimmt zu, Donald Trump wurde Präsident der Vereinigten Staaten, der Klimawandel schreitet voran und zwingt mehr Menschen zur Flucht als Krieg und Gewalt. Doch wo bleibt der Protest? Steckt die heutige Jugend in einer Art „kultureller Depression“? Mehr

Politische Kultur

Literatur an Ort und Stelle: Ödön von Horváth in Murnau

13.08.2018 - 17.08.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Ödön von Horváth war ein Kosmopolit des k.u.k Kaiserreichs, geprägt von der Katastrophe des Ersten Weltkriegs, ein gnadenloser Kritiker der versagenden Weimarer Demokratie. Als Erneuerer des Volksstücks („Geschichten aus dem Wienerwald“) war er kein Heimattümler, sondern hielt dem Kleinbürgertum einen erbarmungslosen Spiegel vor. Viel Zeit verbrachte er in Murnau am Staffelsee, wo er die Schauplätze und Charaktere fand, die seine Dramen und Romane prägten. Die Murnauer und der kritische Dichter liebten sich nicht, und schließlich 'eskortierten' SA-Leute ihn aus der Stadt hinaus. Als unerbittlicher Chronist des Verfalls moralischer Werte und eines zivilisierten Umgangs miteinander („Jugend ohne Gott“), der schließlich in Barbarei endet, ist Ödön von Horváth heute aktueller denn je. In dem Seminar sollen neben einer politischen Lektüre einiger seiner Werke die Orte, die Horváth in Murnau inspirierten, an Ort und Stelle erkundet werden. Dazu wird die historische Situation genauso betrachtet, wie Parallelen zur Gegenwart gezogen. Mehr

Politische Kultur

AltWeiberSommerAkademie - Das Private ist politisch!

08.10.2018 - 10.10.2018, Kochel am See
Das Private war einmal politisch. Die Frauenbewegung hat mit dieser Perspektive vieles erreicht: Wir können leben, wie und mit wem wir wollen, arbeiten wo wir wollen und in die höchsten Positionen in Wirtschaft und Politik aufsteigen. Doch zur Zeit geht es wieder einmal darum, das Erreichte zu verteidigen, hat sich doch die Neue Rechte auf die Fahnen geschrieben, den „Genderwahn“ zu bekämpfen. Dem müssen wir etwas entgegenstellen: in der Kommune, in der Nachbarschaft, in Organisationen und in der Politik. Dabei soll unsere jetzige Lebensphase und unsere langjährigen Erfahrungen als Vorkämpferinnen einer gerechten Gesellschaft in den Mittelpunkt gestellt werden. Wir laden ein, darüber mit uns nachzudenken und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Mehr

Politische Kultur

Engagierte Literatur - Zeitgemäß oder verstaubt?

02.11.2018 - 04.11.2018, Kochel am See
Gerade in Zeiten von reüssierenden Rechtspopulisten und grassierender Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit scheint Littérature Engagée wieder eine besondere Bedeutung zuzukommen. Immer mehr Autor*innen schreiben Texte mit sozialkritischem Anspruch. Aber wie kann das gelingen ohne das die Lesenden sich bevormundet fühlen und welche historischen Vorbilder gibt es dafür? Mehr

Politische Kultur

Sind wir wirklich so humorlos? Stereotype und Vorurteile zwischen Menschen und Nationen

26.11.2018 - 30.11.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Deutsche sind „Helmuts“, pünktlich, pingelig oder „Krauts“. Wieso denken wir über eine Nation, es seien "Froschfresser" oder "Spaßbremsen", ohne jemals mit Franzosen oder Briten gesprochen zu haben? Warum bekommen Mädchen rosa Puppen und Jungen blaue Autos, obwohl rosa ursprünglich die Männerfarbe war? Das Seminar klärt über Vorurteile auf. Mehr