Veranstalter

Ein Seminar der Georg-von-Vollmar Akademie

Europäische Gemeinschaft

Der Konflikt um die katalanische Identität – zwischen Regionalismus, Nationalismus und Europa

+++ Auftakt-Veranstaltung: Freitag, 06.07. ab 19.45 Uhr: Filmvorführung und Diskussion zum katalanischen Unabhängigkeitsreferendum +++

Die Forderung vieler Katalanen nach Unabhängigkeit vom spanischen Nationalstaat hat in den letzten Jahren verstärkt Zuspruch erhalten und ist nicht zuletzt seit 2017 auf großes internationales Interesse gestoßen. Erst Mitte März 2018 wurde der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont von der deutschen Polizei in Norddeutschland festgenommen, nachdem Spanien einen europäischen Haftbefehl wegen Rebellion gegen ihn erlassen hatte.

Der Konflikt, der schon seit Langem schwelt, scheint sich zuletzt von einem Höhepunkt zum nächsten zu verschärfen - und den spanischen Staat zu entzweien. Auf europäischer Ebene scheiden sich die Geister ebenfalls in Unabhängigkeitsbefürworter und -gegner. Der Umgang mit diesem innerstaatlichen Konflikt könnte zu einem Präzedenzfall für andere separatistische Bewegungen in Europa werden und wird daher auch auf europäischer Ebene gespannt und zunehmend verspannt verfolgt.

Seminarinhalte

Ohne parteipolitische Position zu beziehen oder irgendeine der Seiten des Konflikts stark zu machen, möchten wir im Rahmen der Tagung Hintergrundinformationen und Insiderwissen anbieten. Wie konnte der Konflikt derart eskalieren? Was sind die größten Herausforderungen und ungelösten Probleme, die sich in der Krise artikulieren? Wie kann die politische Zukunft auf der iberischen Halbinsel aussehen? Und welche europapolitischen Fragestellungen wirft die katalanische Frage auf?

Hierfür schauen wir uns die spanische/ katalanische Identität, Geschichte, Kultur und Politik an und möchten gemeinsam ins Gespräch kommen. Wir setzen es uns zum Ziel, über die historischen und gegenwärtigen Ursachen aufzuklären und offene Fragen im Rahmen ausgeglichener Diskussionen zu klären.

Mehr über dieses Seminar erfahren


Methoden

Es erwartet Sie ein buntes Programm aus Workshops, Vorträgen und einer Podiumsdiskussion!

Weitere Hinweise

Die Tagung ist eine Kooperation mit der Professur für romanische Kulturwissenschaft der Universität Regensburg, dem Spanienzentrum der Universität Regensburg, dem deutsch-spanischen Verein El Puente e.V. und dem Regensburger Verein Junges Europa e.V.