Veranstalter

Ein Seminar der Georg-von-Vollmar Akademie

Politische Kultur

Zwischen "Obergrenzen" und "grenzenloser Toleranz" - Christian Ude über den Zustand unserer Streitkultur

Derzeit beherrscht – neben dem WM-Ausscheiden der Mannschaft von Joachim Löw – vor allem ein Thema die deutsche Medienlandschaft: Der Streit im Bundestag über den Umgang mit unseren Landesgrenzen vor dem Hintergrund der Migrationsbewegungen seit 2015. Wer hierzu die Parlamentsdebatten verfolgt, kann allzu oft ideologisch festgefahrene Positionen beobachten: "Gutmenschen" auf der einen Seite, "Nazis" auf der anderen.

Seminarinhalte

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin hat – dazu passend – einmal sinngemäß geschrieben, dass das politische Instrument der Empörung eines der großen Hindernisse sei auf dem Weg zu einer wirklich klugen und weitsichtigen politischen Praxis. An dieser Stelle möchten wir ansetzen und gemeinsam mit Ihnen und Christian Ude, der in seinem Buch „Die Alternative oder: Macht endlich Politik“ tabulose und ergebnisoffene Diskussionen fordert, den Zustand unserer Streitkultur diskutieren. Wie können wir das kluge Argument wieder mehr in den Fokus der Gesellschaft rücken, anstelle des hohen Rosses vorgefertigter Perspektiven?

Diskutieren Sie mit!

Die wichtigsten Informationen im Überblick:
Ort:
Stadthalle Penzberg (kleiner Saal)
Datum: Mittwoch, 18.07.2018
Uhrzeit: Beginn um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
Format: Offenes Podiumsgespräch - diskutieren Sie mit!
Auf dem Podium zu Gast: Christian Ude, Oberbürgermeister München a.D.
Moderation: Niklas Fischer, Geschäftsführer der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.