Veranstalter

Ein Seminar der Georg-von-Vollmar Akademie

Arbeit, Wirtschaft & Soziales

Schaffen wir das? Globale Herausforderungen und nationaler Sozialstaat

Fachleute beziffern die Zahl der weltweit zu Flucht und Migration gezwungenen Menschen auf rund 70 Millionen. Die Gründe dafür sind Kriege, Klimakatastrophen, die Erschöpfung der fossilen Ressourcen und zunehmende Engpässe bei der Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung bei gleichzeitig rapide schrumpfenden Ackerflächen. Ausgerechnet dem nationalen Sozialstaat als Garanten für gesellschaftlichen Zusammenhalt und staatliche Stabilität kommt für die friedliche und demokratische Bewältigung der globalen Aufgaben eine Schlüsselrolle zu.

Seminarinhalte

Wachsende Armut und Ungleichheit selbst unter „Schönwetterbedingungen“ signalisieren jedoch elementare Schwächen der bundesdeutschen Verteilungssysteme. Schließlich führen die Belastungswirkungen des Abgabensystems zu einer Umverteilung von unten nach oben – was alle sozialen Balancen aus dem Lot bringt.

Wie kann in Zeiten der Globalisierung von Problemen und Katastrophen der nationale Sozialstaat Abhilfe leisten? Was sind seine größten Schwächen, was müsste für die Zukunft verändert werden?

Mehr über dieses Seminar erfahren


Weitere Hinweise

Anreise mit der Bahn: Deutschlandweit nach Kochel am See für nur 49,50 € unter Angabe "Top Tagungslocations" (solange der Vorrat reicht). Mehr Informationen hier: https://www.vollmar-akademie.de/kontakt/anreise.html