Unser Seminarprogramm

Benutzen Sie unsere Filter

Politische Kultur

Radikalisierung und Extremismus als innenpolitische Herausforderung für Deutschland

12.02.2018 - 16.02.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ In Deutschland leben circa 22.600 Personen, die laut Verfassungsschutz zum „rechtsextremen Personenpotenzial“ zählen; knapp die Hälfte gilt als gewaltorientiert. Dem linksextremen Bereich werden circa 26.700 Personen zugerechnet. Zur Gefahr aus dem islamistischen Bereich gibt es wenig konkrete Zahlen, doch werden die Anhänger islamistisch-extremistischer Organisationen in Deutschland auf bis zu 10.000 Personen geschätzt. Allein mehr als 920 Personen sind aus islamistischer Motivation u.a. als IS-Kämpfer nach Syrien oder in den Irak ausgereist (Stand 2017). Was fasziniert diese Personen an dem jeweiligen extremen Gedankengut? Gibt es einzelne Faktoren, die bei allen Radikalisierten ähnlich sind oder ähnlich abgelaufen sind? Inwieweit können Wissenschaft und Praxis Erklärungen für die Ursachen von Radikalisierung und Extremismus anbieten? Mehr

Politische Kultur

Sind wir wirklich so humorlos? Stereotype und Vorurteile zwischen Menschen und Nationen

12.02.2018 - 16.02.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Deutsche sind „Helmuts“, pünktlich, pingelig oder „Krauts“. Wieso denken wir über eine Nation, es seien "Froschfresser" oder "Spaßbremsen", ohne jemals mit Franzosen oder Briten gesprochen zu haben? Warum bekommen Mädchen rosa Puppen und Jungen blaue Autos, obwohl rosa ursprünglich die Männerfarbe war? Das Seminar klärt über Vorurteile auf. Mehr

Politische Kultur

Vertrauen verspielt? Vom Verdruss auf die Politik und was dagegen getan werden kann

16.02.2018 - 18.02.2018, Kochel am See
Nicht erst seit der letzten Bundestagswahl wird die Frage gestellt, wie viel Vertrauen die Bevölkerung in die Politik und ihre Akteure hat. Vorurteile finden sich schnell und viele. In Zeiten von verkürzten Informationen einer medialen Dauerberieselung, „Fake News“ und populistischen Vereinfachungen wird es immer wichtiger, sich mit den Strukturen unserer Demokratie auseinanderzusetzen. Diese Zukunftswerkstatt fordert die Teilnehmenden auf, ihre Probleme mit der Politik zu benennen und vor allem, gemeinsam Lösungswege zu gestalten. Mehr

Politische Kultur

Geopolitisches Kräftemessen im Nahen Osten

23.03.2018 - 25.03.2018, Kochel am See
Das Seminar behandelt die Rolle führender Regionalmächte im Nahen Osten – vor allem Iran und Saudi-Arabien, aber auch Israel und die Türkei. Es thematisiert die Rolle dieser Regionalmächte vor dem Hintergrund der geopolitischen Veränderungen in der politischen Ordnung des Nahen Ostens vor allem seit dem Irakkrieg. Es diskutiert deren Konkurrenzverhältnis, die Konfrontation zwischen diesen Mächten (etwa in Stellvertreterkriegen) sowie die Implikationen, die sich aus dem Fehlen einer tragfähigen regionalen Sicherheitsarchitektur ergeben. Mehr

Politische Kultur

Riss durch die Gesellschaft: Deutschland zwischen "Obergrenzen" und "grenzenloser Toleranz"

23.04.2018 - 27.04.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Der Streit um den richtigen Umgang mit der Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 hat einen großen Teil zu einem tiefen Graben beigetragen, der quer durch die deutsche Gesellschaft verläuft. Durch die Bundestagswahl 2017 ist dieser Graben auch in Prozentpunkten darstellbar und wirft Fragen auf: Bestehen zwischen den Pauschalisierungen von "Gutmenschen" und "Nazis" noch ausreichend Grautöne? Und ist die Diskussion über Grenzen und Integration tatsächlich die einzige Ursache für die Spaltung der Gesellschaft? Oder können auch weitere, eventuell tiefer liegende Konflikte ausgemacht werden? In diesem Seminar wollen wir den Blick auf das Innere der Bundesrepublik richten und uns auf die Suche nach einer scheinbar verloren gegangenen "Mitte der Gesellschaft" begeben. Mehr

Politische Kultur

Politische Dimensionen des Sports

11.06.2018 - 15.06.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 findet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft statt. 32 Nationen streiten sich um die "Krone des Fußballs" - Aber natürlich verbergen sich hinter dem sportlichen Wettkampf auch ökonomische und politische Ziele, wie nicht zuletzt die Posse um die Vergabe der WM 2022 an Katar versinnbildlicht. Doch Sport und Politik sind vielschichtiger miteinander verbunden, als es die immer gleichen Meldungen über Korruptionsaffären vermuten ließen. Unser Seminar will hierbei, neben der Diskussion über die poltische Rolle der FIFA, ganz unterschiedliche Dimensionen beleuchten: Mehr

Politische Kultur

Literatur an Ort und Stelle: Ödön von Horváth in Murnau

13.08.2018 - 17.08.2018, Kochel am See
++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Ödön von Horváth war ein Kosmopolit des k.u.k Kaiserreichs, geprägt von der Katastrophe des Ersten Weltkriegs, ein gnadenloser Kritiker der versagenden Weimarer Demokratie. Als Erneuerer des Volksstücks („Geschichten aus dem Wienerwald“) war er kein Heimattümler, sondern hielt dem Kleinbürgertum einen erbarmungslosen Spiegel vor. Viel Zeit verbrachte er in Murnau am Staffelsee, wo er die Schauplätze und Charaktere fand, die seine Dramen und Romane prägten. Die Murnauer und der kritische Dichter liebten sich nicht, und schließlich 'eskortierten' SA-Leute ihn aus der Stadt hinaus. Als unerbittlicher Chronist des Verfalls moralischer Werte und eines zivilisierten Umgangs miteinander („Jugend ohne Gott“), der schließlich in Barbarei endet, ist Ödön von Horváth heute aktueller denn je. In dem Seminar sollen neben einer politischen Lektüre einiger seiner Werke die Orte, die Horváth in Murnau inspirierten, an Ort und Stelle erkundet werden. Dazu wird die historische Situation genauso betrachtet, wie Parallelen zur Gegenwart gezogen. Mehr

Politische Kultur

Engagierte Literatur - Zeitgemäß oder verstaubt?

02.11.2018 - 04.11.2018, Kochel am See
Gerade in Zeiten von reüssierenden Rechtspopulisten und grassierender Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit scheint Littérature Engagée wieder eine besondere Bedeutung zuzukommen. Immer mehr Autor*innen schreiben Texte mit sozialkritischem Anspruch. Aber wie kann das gelingen ohne das die Lesenden sich bevormundet fühlen und welche historischen Vorbilder gibt es dafür? Mehr