Unser Seminarprogramm

Benutzen Sie unsere Filter

Medien, Wirtschaft und politische Kultur

Kocheler Literaturwerkstatt

20.10.2017 - 22.10.2017, Kochel am See
Unsere alljährliche Kocheler Literaturwerkstatt "Politik und Literatur" steht diesmal im Zeichen des Themas Flucht. In unserem Wochenendseminar bekommen Sie die Gelegenheit, Ihre politischen Texte professionell mit dem Lektor Prof. Dr. Martin Hielscher, dem Journalisten Prof. Dr. Michael Schmidt und dem Autor Sherko Fatah durchzugehen. Außerdem wird Sherko Fatah aus zwei seiner Romane, aus "Das dunkle Schiff" und zum anderen aus "Der letzte Ort", lesen. Mehr

Medien, Wirtschaft und politische Kultur

Postfaktische Kommunikation: Wege aus der Verständigungsfalle

08.11.2017, Bayreuth
Die Wortneuschöpfung des Postfaktischen liegt noch nicht lange zurück und erscheint aufgrund ihrer inflationären Verwendung doch bereits abgegriffen. Zudem wirkt sie aufgrund ihrer negativen Konnotation Problem verstärkend und nicht lösungsorientiert. Die Probleme sind dabei vergleichsweise leicht zu benennen: In einer politisch-emotional stark aufgeladenen Gesellschaft fallen bloße Behauptungen auf einen fruchtbaren Boden, der sie ungeprüft und schnell in vermeintliche Tatsachen zu wandeln vermag - solange es dem eigenen Weltbild zuträglich ist. Darüber hinaus wirken moderne Kommunikationskanäle wie bspw. soziale Netzwerke als Katalysator. Gräben entstehen und vertiefen sich, bis sie unüberwindbar erscheinen, die Bereitschaft, sich überhaupt noch auf die Position des Gegenübers einzulassen, tendiert gegen Null. . Mehr

Medien, Wirtschaft und politische Kultur

Minderheiten der Türkei in Deutschland - Leben, Wirken und Einstellungen

16.11.2017, Nürnberg
Es leben ca. 3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund aus der Türkei in Deutschland. Oft wird verkürzt stets von "Türkischstämmigen" gesprochen. Doch ein nicht zu vernachlässigender Anteil dieser Menschen ist überhaupt nicht "türkisch". Unter ihnen leben über eine Million Kurden, Aramäer, Armenier, Assyrer, Pontus-Griechen usw. Vielfach sind es diese Gruppen, die die Sperrspitze der Kritik gegen die türkische Regierung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan anführen. Doch wie leben die Minderheiten aus der Türkei in Deutschland, woran haben sie teil und was sind ihre Werteeinstellungen? Darüber sprechen wir mit ausgewiesenen Vertreterinnen und Vertretern von Migrant/innenselbstorganisationen. Mehr

Medien, Wirtschaft und politische Kultur

Der digitale Überwachungsstaat - Wird Orwells 1984 Realität?

23.11.2017, Eichstätt
George Orwells Roman “1984” war Anfang dieses Jahres genau 68 Jahre nach seinem ersten Erscheinen auf Platz eins der Bestsellerliste. Ähnliches war bereits 2013 geschehen, damals im Kontext der Enthüllungen von Edward Snowden. Dies zeigt, dass viele Menschen besonders dann zu Orwells düsterer Vision eines die absolute Kontrolle ausübenden Staatswesens greifen, wenn sie in ihrem Lebensumfeld Tendenzen wahrnehmen, die sie an Schlagworte aus dem Buch erinnern: Staatliche Willkür, Überwachung, Verlust der Privatsphäre. In unserer Veranstaltung wollen wir mit Ihnen folgende Fragen diskutieren: Mehr

Medien, Wirtschaft und politische Kultur

Der Profit mit dem Übel? - Rüstungsindustrie, Waffenexporte und Sicherheitspolitik in der Bundesrepublik

11.12.2017 - 15.12.2017, Bernried
 ++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++ Deutschland war 2015 der drittgrößte Waffenexporteur weltweit. Mit Genehmigung der Großen Koalition verkauften deutsche Unternehmen Rüstungsgüter im Wert von 4,2 Milliarden Euro ins Ausland – vor allem nach Nordafrika und den Nahen Osten. Obwohl nach gültigem Recht keine Waffen in Krisengebiete geliefert werden dürfen, gelingt es der Rüstungsindustrie und ihrer politischen Lobby Jahr für Jahr, die Genehmigungen für diese Exporte durchzusetzen. "Frieden schaffen mit immer mehr Waffen?" Ist das inzwischen die politisch gewollte Devise der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik? Oder geht es um die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Rüstungsindustrie auf dem Weltmarkt? Im Seminar werden die Waffenschmieden und Rüstungskonzerne in Deutschland und die Mittel politischen Einflussnahme der Rüstungslobby durchleuchtet. Auch wird die Frage diskutiert, warum die Waffenexporte nach dem Ende des Kalten Krieges 1990 unabhängig von der politischen Zusammensetzung von allen Bundesregierungen auf so hohem Niveau geblieben sind. Abschließend werden Alternativen für eine friedenssichernde Außen- und Sicherheitspolitik vorgestellt. Mehr