Veranstalter

Ein Seminar der Georg-von-Vollmar Akademie

Politische Kultur

Literatur an Ort und Stelle: Ödön von Horváth in Murnau

++ Dieses Seminar kann nach Antragsstellung als Bildungsurlaub anerkannt werden ++

Ödön von Horváth war ein Kosmopolit des k.u.k Kaiserreichs, geprägt von der Katastrophe des Ersten Weltkriegs, ein gnadenloser Kritiker der versagenden Weimarer Demokratie. Als Erneuerer des Volksstücks („Geschichten aus dem Wienerwald“) war er kein Heimattümler, sondern hielt dem Kleinbürgertum einen erbarmungslosen Spiegel vor. Viel Zeit verbrachte er in Murnau am Staffelsee, wo er die Schauplätze und Charaktere fand, die seine Dramen und Romane prägten. Die Murnauer und der kritische Dichter liebten sich nicht, und schließlich 'eskortierten' SA-Leute ihn aus der Stadt hinaus. Als unerbittlicher Chronist des Verfalls moralischer Werte und eines zivilisierten Umgangs miteinander („Jugend ohne Gott“), der schließlich in Barbarei endet, ist Ödön von Horváth heute aktueller denn je. In dem Seminar sollen neben einer politischen Lektüre einiger seiner Werke die Orte, die Horváth in Murnau inspirierten, an Ort und Stelle erkundet werden. Dazu wird die historische Situation genauso betrachtet, wie Parallelen zur Gegenwart gezogen.