Veranstalter

Ein Seminar des Bayerischen Seminar für Politik e.V.

Internationale Beziehungen

Internationale Politik und Wirtschaft: Zwischen Brexit, Katalonien-Problematik und Trumponomics (Grundlagenseminar)

Üblicherweise wird in der Wissenschaft relativ strikt getrennt: Die VWL schaut sich z.B. die Zahlen an, aber läßt die Politik relativ weit außen vor: „der Markt“ regelt alles. Politische Themen können sehr wohl wirtschaftliche Auswirkungen haben: als Beispiele seien Brexit, Trumps „America First“, oder die katalonischen oder auch kurdischen – oder schottischen! - Unabhängigkeitsbestrebungen genannt, die in Katalonien, aber auch Großbritannien, bereits mit Firmenabwanderungen einher gehen. 

Seminarinhalte

Die Weltfinanzkrise von 2007 nahm in den USA ihren Ausgang, traf aber Europa, seine Staaten wie auch seine Bevölkerungen aufgrund der internationalen Verflechtung der Finanzmärkte im Zuge der immer stärkeren Globalisierung. Die gesellschaftlichen Auswirkungen waren zum Teil verheerend. Das Seminar möchte exemplarisch versuchen Zusammenhänge aufzuzeigen zwischen Ursachen und Wirkungen im Kontext des ganzheitlichen WGP-Modells (Wirtschaft-Gesellschaft-Politik), sowohl auf nationaler wie auch internationaler Ebene. Besonderen Wert wird auf allgemeinverständliche Sprache und Darstellung gelegt abseits von vielen Graphen.